Fotografen-Feature: Eva Steiner

Wir stellen vor: Eva Steiner, Kindergartenfotografin aus Ummerstadt. Unser Ziel ist es, Fotografen zu fördern und erfolgreicher zu machen. Deswegen stellen wir sie hier gerne einem breiteren Publikum vor und geben ihnen die Plattform, über ihre Arbeit und ihre persönliche Geschichte in der Schul- und Kindergartenfotografie zu sprechen. Lesen Sie weiter, um mehr über Eva zu erfahren – von ihren Anfängen in der Kindergartenfografie bis hin zu ihrem technischen Equipment.

Über Eva

Geplant war Evas Einstieg in die Kindergartenfotografie nicht: „Ich bin da eher so reingerutscht. Als ich mich selbstständig machte, teilte ich mir mit einer Fotografin ein Studio. Wir waren nach kürzester Zeit DAS Kigateam in unserer Gegend. Durch unsere andere Art der Bilder hat sich das schnell rumgesprochen. Von Jahr zu Jahr wurden es mehr Kigas und nun nach 7 Jahren muss ich sogar vielen Kigas absagen, da ich auf ein Jahr im Voraus ausgebucht bin.”

Die Arbeit mit Kindern

Bei jedem ihrer Aufträge im Kindergarten entstehen neue Schnappschüsse, aber dieses Foto ist einer von Eva Steiners Favoriten. „Das Bild mag ich gerne, da ist die Lichtstimmung schön und der kleine Mann so beschäftigt.“

Evas Set

„Natürlich“ macht Eva Steiner am meisten Spass: „Am liebsten fotografiere ich die Kids im freien Spiel in der Gruppe oder im Garten, da die Kids so kaum mitbekommen, dass sie fotografiert werden und es nicht immer dieselben Motive sind. Anfangs habe ich viele Motive vorbereitet, doch die meisten meiner Kigas wünschen sich Bilder im Freien. Letztes Jahr habe ich die Kids bei Wald- und Wiesentagen begleitet, auch das war eine tolle Erfahrung, da die Kinder noch freier waren als im Garten.“

Evas Equipment

Mein Equipment besteht aus einer Sony α7R III sowie 7R II mit 24-70mm 2.8 Sony und 85mm 1.4 Sony G-Master. Ausserdem ist immer ein Assistent zum Bespassen und für die QR-Koordination mit dabei. Ansonsten verwende ich noch Aufheller, Durchlichtwände, eine Spielekiste, Seifenblasen und ein Hensel Speed Light. Für dieses Indoor-Foto habe ich ein schlichtes Setup verwendet: 3 Lampen, Octabox von vorne, Hintergrund und Kopflicht.

GotPhoto

Zum Abschluss unseres Features mit Eva Steiner möchten wir von ihr wissen, wieso sie sich für GotPhoto entschieden hat: „Wegen der unkomplizierten Abwicklung, keine Arbeit mit den Mappen mehr, kein Warten auf das Geld, es ist kein zusätzlicher Mitarbeiter nötig (der Mitarbeiter hat Fotos sortiert, in Mappen eingeordnet und weggefahren). Der Shop ist sehr professionell und übersichtlich aufgebaut. Ich habe die Möglichkeit, viel mehr von meinen schönen Bildern zu präsentieren, das ging beim Mappenverkauf nicht. Hinter GotPhoto steht ein tolles, einmaliges Team, welches sehr professionell und kompetent ist. Immer hilfsbereit und offen für neue Ideen – die Zusammenarbeit ist top, das hat man selten. Das lästige Thema Datenschutz ist durch GotPhoto auch sehr einfach.“

Verpassen Sie unsere zukünftigen Features nicht – folgen Sie uns auf Facebook und Instagram, um die Einblicke und Tipps unserer Fotografen als Erster mitzubekommen.